Hochverehrte Kompanie LAPPENBERGER ROTT im Diepholzer Schützenkorps von 1498 e.V.

Von alters her war das Diepholzer Schützenkorps in zwei Züge, den Diepholzer und den Willenberger Zug gegliedert. Die Einzugsbereiche für diese Züge waren in etwa durch den Verlauf der Lohne abgegrenzt. Nach der Wiedergründung des Korps im Jahre 1948 wurde diese Einteilung beibehalten.

Nachdem im Jahr 1953 ein neuer Verein, der Schützenverein Diepholz von 1953 aus der Taufe gehoben wurde, machte man sich im Korps Gedanken wie durch Änderungen in der Vereinsstruktur die aktive Teilnahme und Mitsprache der einzelnen Schützenbrüder zu verbessern sei. In der Jahreshauptversammlung im Mai 1954 wurde dann einstimmig beschlossen das Schützenkorps zukünftig in vier Kompanien zu gliedern.

Am 19.05.1954 fand in der Gaststätte „Deutsches Haus“ die Gründungsversammlung der Kompanie Lange Strasse statt. Der Kompaniebereich umfasste die Lange Str., die Mühlenstr., Kolkstr. und Ledebourstr. Es wurden gewählt:

  • Fritz Steffens zum Kompanieführer
  • Wilhelm Paradiek zum stellv. Kompanieführer
  • Wilhelm Scheer zum Kompaniefeldwebel
  • Werner Siebke zum Schriftführer und Kassierer

Auf Vorschlag unseres ehem. Kommandeurs Hans Hermann Krebs wurde der Kompanie der Name LAPPENBERGER ROTT gegeben. Die bisherige Traditionsfahne des Diepholzer Zuges wurde übernommen. Die Fahnenweihe wurde 1925 vom damaligen Bürgermeister Gustav Brüning vorgenommen.

Fritz Steffens blieb bis 1959 Kompanieführer. Er wurde von seinem bisherigen Stellvertreter Wilhelm Paradiek abgelöst. Dieser hatte das Amt bis 1967 inne. Nachfolger wurde Louis Becker. 1979 übernahm Edlef Sommer die Kompanieführung und übergab dieses Amt 1992 an Hanns-Heinrich Seegers. 2002 wurde dann Holger Kochan an die Spitze der Kompanie gewählt. Ihm folgte 2006 Axel Steffens. Seit November 2012 führt Jürgen Viets die Kompanie.

Viele Angehörige des Kommandos stammten oder stammen aus der Kompanie LAPPENBERGER ROTT. An dieser Stelle seien nur die Kommandeure des Diepholzer Schützenkorps Hans Hermann Krebs (1981 – 1993), Edlef Sommer (1993 – 1999) und Heinrich Wiegmann (seit 2005) erwähnt.

Aus der hochverehrten Kompanie LAPPENBERGER ROTT sind zahlreiche Könige des Diepholzer Schützenkorps hervorgegangen.

  • 1953 /54  Dittmar Stüven
  • 1954 /55  Wilhelm Wiechers
  • 1957 /58  Robert Hielscher
  • 1960 /61  Heinrich Meese
  • 1961 /62  Heinrich Meese
  • 1966 /67  Franz Bergbauer
  • 1969 /70  Otto Heuer
  • 1973 /74  Oskar Dehmel
  • 1975 /76  Heinrich Döring
  • 1978 /79  Klaus Steffens
  • 1983 /84  Erwin Ahrens
  • 1987 /88  Edlef Sommer
  • 1989 /90  Heinrich Wiegmann
  • 1994 /95  Knut Hörig
  • 1999 /00  Wilhelm Oermann
  • 2003 /04  Lars Engelhardt
  • 2007 /08  Ulrich Kähler
  • 2010 /11  Jürgen Viets
  • 2014 /15  Dirk Ahrens